Warum sich der Einsatz von Routenzügen lohnt

Die Vorteile von Routenzugsystemen

Warum sich der Einsatz von Routenzügen lohnt

Seit Beginn der Lean-Production in Japan in den 1960er Jahren stehen Routenzugsysteme für schlanke Prozesse, eine getaktete Logistik und verkehrsberuhigte Intralogistik. In der Produktion ermöglichen diese Schleppfahrzeuge mit Transportwagen eine bedarfsorientierte Ver- und Entsorgung mit Materialien nach dem Milk-Run-Prinzip

Da sie mit einem Zugsystem im öffentlichen Personenverkehr vergleichbar sind, werden sie auch als Logistikzug oder Schleppzug bezeichnet. Branchenübergreifend – von Automotive bis Logistikbranche – setzen Unternehmen beim innerbetrieblichen Transport zunehmend auf Routenzüge.


Die Routenzug-Vorteile auf einen Blick

Der Wechsel von einer konventionell betriebenen Produktionslogistik hin zur Nutzung einer modernen innerbetrieblichen Materialversorgung mittels Routenzugsystem bringt viele Vorteile mit sich.

  • Verkehrsberuhigung
  • Mehr Sicherheit im Lagerverkehr
  • Erhöhung der Versorgungssicherheit
  • Steigerung der Produktion bei gleicher Produktionsfläche
  • Individuelle Produktion für mehr Produktvarianz
  • Finanzielle Vorteile
  • Ergonomisches Arbeiten
Vorteile

Routenzugberater

Die 5 Fragen zur Einführung - Starten Sie Ihre Routenzug-Beratung online!

Verkehrsberuhigung

Logisch. Ein Routenzug bedeutet deutlich weniger Verkehr als mehrere Gabelstapler. Er macht weniger Lärm, verbraucht weniger Energie und verursacht weniger Betriebs- und Servicekosten. Aufgrund ihrer zyklischen Arbeitsweise erreichen sie eine Stabilisierung und Verstetigung der innerbetrieblichen Transportprozesse.