Die Vorteile automatisierter Routenzug-Lösungen

Wie Sie von automatisierten Konzepten profitieren

Die Produktionslogistik gehört dank Trends wie digitaler Transformation und innovativer Prozesse wie Lean-Produktion zu den sich am schnellsten entwickelnden Wirtschaftsbereichen. Um den damit einhergehenden veränderten Anforderungen zu entsprechen, spielen Automatisierungslösungen eine immer größer werdende Rolle. Die entscheidenden Fragen lauten: Lohnt sich ein automatisierter Routenzug für mein Unternehmen? Welche Vorteile ergeben sich für mich? Erlaubt mir der Einsatz eines automatisierten Routenzuges meine Kosten für Materialtransport und Logistik zu senken?


Die Vorteile im Überblick

In vielen Pilotprojekten haben sich Automatisierungslösungen bereits erfolgreich bewährt. Dabei haben sich eine ganze Reihe von nicht von der Hand zu weisenden Vorteilen herauskristallisiert:

  • Reduzierung von Beständen
  • Erhöhung der Lieferfrequenzen 
  • Warenverfolgung in Echtzeit 
  • Minimierung fehlerhafter Prozesse
  • Einsparung von Flächen
  • Ausgleich des Personalmangels
  • finanzielle Vorteile
  • Erleichterung für Mitarbeiter

1. Reduzierung von Beständen

Durch die hochzyklische getaktete Versorgung mit automatisierten Routenzügen können kleine Losgrößen effizient bereitgestellt und die Bestände in der Produktion signifikant reduziert werden.

2. Erhöhung der Lieferfrequenzen

Automatisierte Routenzüge ermöglichen eine effiziente Produktion. Lieferungen an die Bedarfsorte erfolgen just-in-time oder just-in-sequence. Der Materialfluss wird in die Bedarfssituation an den Produktionsmaschinen integriert und die Maschinen werden punktgenau ver- und entsorgt.

3. Warenverfolgung in Echtzeit

Durch die Warenverfolgung in Echtzeit dank Warehouse Management Software können Qualität und Effizienz signifikant gesteigert werden, unter der Vermeidung von Suchzeiten und Fehlern.

4. Minimierung fehlerhafter Prozesse

Schon oft reichen kleine Fehler aus, um einen ganzen Prozess und somit den Warenfluss zu stören. Der Einsatz automatisierter Routenzüge mit entsprechender Überwachungssoftware unterstützen den Bediener die Fehlerquote zu minimieren.

5. Einsparung von Flächen

Der Platz für Gewerbeflächen wird immer knapper, während die Betriebsgrößen steigen. Das Ziel ist eine flächensparende Intralogistik. Dank automatisierter Prozesse im Lager können notwendige Arbeitsbreiten für Flurförderzeuge minimiert werden. Mobile Übergabestationen ermöglichen ein flexibles Handling bei Be- und Entladevorgängen – selbst auf engstem Raum.

6. Ausgleich des Personalmangels

Personalmangel ist auch in der Intralogistik seit einigen Jahren ein nicht von der Hand zu weisendes Problem, denn offene Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen stellt eine große Herausforderung dar. Automatisierte oder autonome Routenzüge können dieses Defizit ausgleichen.

7. Finanzielle Vorteile

Manuelle Tätigkeiten werden reduziert. Kosten für Instandhaltung und Schäden an Fahrzeugen und Maschinen, sowie auf ein Minimum reduzierte Unfälle mit Personenschaden, senken die Kosten drastisch. Damit steigt die Planbarkeit von Ausgaben während Rückstellungen für ungeplante Instandhaltungsmaßnahmen sinken.

8. Erleichterung für Mitarbeiter

Beim klassischen Routenzugeinsatz spielt der Mensch eine wortwörtlich tragende Rolle, da er mithilfe seiner Muskelkraft das Be- und Entladen der Trolleys an den Rahmen durchführt. Eine automatische Routenzug-Lösung, die kräftezehrende manuelle Vorgänge (bspw. beim Be- und Entladen) ersetzt, stellt einen echten Mehrwert für die Mitarbeiter dar. Die Produktivität der Mitarbeiter wird gesteigert, da ineffiziente Fahrzeiten wegfallen. Stattdessen werden wertschöpfende Tätigkeiten durch den Bediener geleistet.

"Automatisch arbeitslos?”

Das Thema Automatisierung geistert vielen Arbeitnehmern als Schreckgespenst durch den Kopf. Dabei geht die Einführung eines automatisierten Routenzugsystems keineswegs mit dem Abbau von Stellen einher - sondern unterstützt die Mitarbeiter, indem manuelle Vorgänge übernommen werden und dem Personalmangel an anderer Stelle entgegengewirkt wird.

Anforderungsanalyse

Unser Angebot zur gemeinsamen Konzept- und Lastenhefterstellung

Gemeinsam beantworten wir die Frage: Welches Automatisierungspotenzial steckt in Ihrer Lager- und Produktionslogistik – und was muss Ihr automatisiertes System am Ende leisten?

Ergebnis: Individuelles Lastenheft auf Basis Ihrer Anforderungen, das Sie für Ihre Ausschreibung nutzen können. Das Lastenheft ist die technische Grundlage für Ihr Automatisierungskonzept.

Anrede*
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Beweggründe für die Anschaffung

Die enge Verzahnung von Produktion und Logistik, der stetig wachsende Personalmangel, der Bedarf an flexiblen Produktionsprozessen und digitaler Fertigung und Logistik führte in den letzten Jahren zu einer boomenden Nachfrage nach Fahrerlosen Transportfahrzeugen. Der Grundstein für reibungslose Abläufe in Produktionsbetrieben liegt in der Logistik: Wird das benötigte Material dort schnell und zuverlässig an die jeweilige Stufe in der Prozesskette geliefert, können Zeitaufwand und damit verbundene Kosten effektiv minimiert werden.

Eine Automatisierung der Prozesse ist hier der Schlüssel. Routenzug-Lösungen, insbesondere wenn diese automatisiert sind, gewährleisten eine hohe Prozesseffizienz und einen soliden Warenfluss. Die Planung eines an die individuellen Bedürfnisse ausgerichteten Routenzugsystems bedarf einer besonderen Expertise, da hier eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden muss.

Return of Investemt (ROI)

Die Kapitalrentabilität bedarf einer eingehenden Prüfung, um sicherzugehen, dass sich ein langfristiger finanzieller Erfolg im Vergleich zum Kapitaleinsatz einstellen wird.

Schichteinsatz

Wird in Ihrem Unternehmen im Mehrschichtbetrieb gearbeitet, wodurch die Personalkosten einen erheblichen Anteil der anfallenden Kosten ausmachen? Besonders im Drei-Schicht-Betrieb kann durch den Einsatz eines automatisierten Routenzug-Konzepts eine hohe Reduktion der Kosten erzielt werden.

Personalsituation