STILL Fahrerassistenzsysteme

Die sichere Unterstützung

Bei den STILL Fahrerassistenzsystemen handelt es sich um Zusatzeinrichtungen in Flurförderzeugen zur Unterstützung des Fahrers in bestimmten Fahrsituationen. Sie erhöhen den Automatisierungsgrad, d.h. es werden einzelne Aufgaben von dem Bediener auf das Fahrerassistenzsystem übertragen.

Hierbei stehen oft Sicherheitsaspekte, aber auch die Verbesserung der Fahrzeugleistung beim Materialtransport oder die Verbesserung der Bedienerleistung der Fahrer im Vordergrund. Je nach Art des Fahrerassistenzsystems kommen verschiedene Arten von Sensorik zum Einsatz.

OPTISPEED

Steigerung der Fahrzeug- bzw. Bedienerleistung

OPTISPEED 4.0 – Prozesssicherheit im Schmalgang.
Das Fahrerassistenzsystem ist eine Navigationshilfe im Schmalgang und ermöglicht dem Fahrer eine exakte halbautomatische Anfahrt an die Zielfachposition. Das System erleichtert und optimiert die Anfahrt, indem das Fahrzeug und die Gabel automatisch an der horizontalen und vertikalen Zielposition gestoppt werden. Dadurch werden falsche Transporte vermieden und die Effizienz durch Entlastung des Fahrers erhöht.

OPTISPEED 4.0 unterscheidet zwischen der Lastaufnahme und -abgabe an der Zielposition und kann daher die Hubhöhe der Gabel automatisch der jeweiligen Aufgabe anpassen.
Zudem lässt sich die Software so programmieren, dass ein Lastspiel erst nach Erreichen der Zielposition möglich ist. Falsche Ein- und Auslagerungen – und damit zeit- und kostenintensives Suchen – können somit verhindert werden. Möglich macht dies eine in das Fahrzeug integrierte Wegstreckenmessung, die sich durch zwei verschiedene, wählbare Technologien umsetzen lässt. Eine Option sind in bestimmten Abständen im Hallenboden eingelassene RFID-Transponder. Vorteil dieser Technologie ist eine hohe Flexibilität, vor allem in Verbindung mit anderen Systemlösungen. Die zweite Option sind an den Regalstützen angebrachte Barcode-Label. Sie überzeugen durch eine hohe Präzision und die einfache Installation. Wir berate Sie gerne, welche der beiden Technologien ideal zu Ihren Einsatzbedingungen passt und wie sich die Anbindung an Ihre Lagerverwaltung bestmöglich umsetzen lässt.

OPTISAFE – Optimale Geschwindigkeit bei maximaler Sicherheit.
Häufig beeinflussen Zonen im Lager die Umschlagleistung. Dort bedarf es besonderer Sicherheitsregelungen, auf welche der Bediener reagieren muss. Sei es, dass bauliche Hindernisse im Regalgang vorhanden sind, Bremsungen am Ende eines Ganges gewünscht oder erforderlich sind, Höhenbegrenzungen den Lagerungsprozess beeinflussen oder die Geschwindigkeit in gewissen Bereichen generell reduziert werden soll – mit OPTISAFE lassen sich diese Besonderheiten in allen Regalgängen individuell programmieren. Jeder einzelne Gang wird beim Anfahren erkannt und die spezifischen Bedingungen werden automatisch beim Befahren berücksichtigt. Die Positionsbestimmung erfolgt auch hierbei mithilfe einer integrierten Wegstreckenmessung des Fahrzeuges durch RFID-Transponder oder Barcode-Label. Dies erlaubt es dem Bediener, sich auf seine eigentliche Tätigkeit, wie Lager- oder Kommissioniervorgänge, zu konzentrieren. Somit erhöhen Sie die Flexibilität und Sicherheit in Ihrem Lager.

Des Weiteren kann OPTISPEED 4.0 zwischen Ladungsaufnahme und -abgabe an der Zielposition unterscheiden und die Hubhöhe der Gabel automatisch an die jeweilige Aufgabe anpassen. Optional lässt sich das System so konfigurieren, dass ein Lastspiel erst dann möglich ist, wenn die Zielposition erreicht ist. Falsche Ein- und Auslagerungen – und damit zeit- und kostenintensives Suchen – können somit vollständig verhindert werden.

Ihre Vorteile

  • Einfache Anlageninstallation (wenig Zeitaufwand)
  • Orientierungshilfe für den Fahrer  
  • Zeitersparnis durch beschleunigtes Transportspiel und keine Suchzeiten
  • Prozesssicherheit durch Verhinderung falscher Ein- und Auslagerungen

Mehr erfahren?
Für weitere Fragen zu den STILL OPTISPEED Systemen stehen Ihnen unsere Fachberater gern zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an!